Trendvulkan Leipzig. Herrenlose Häuser: Freispruch. OBM zum Fest. Aus die Maus, Wächterhaus.

“Kampf den Mietern: Steffen Balmer bangt um sein Zuhause” (Vimeo).
Siehe dazu: “Vielleicht hätten wir etwas anders gemacht”, Einundleipzig.

“Herrenlose Häuser in Leipzig: Freisprüche für Mitarbeiter der Stadtverwaltung”, DPA-Artikel/LVZ.
“Leipzig: Freisprüche im Prozess um herrenlose Häuser”, MDR.
Ein krimineller Vorsatz war beim Verkauf der über 400 Immobilien nicht ausreichend belegbar. Demzufolge handelt es sich bei den Fehlern und Nachlässigkeiten im Rathaus nicht um Straftaten.

“Weihnachts- und Neujahrsbotschaft von Oberbürgermeister Burkhard Jung”, Stadtverwaltung.
Der Chef spricht! Burkhard Jung erinnert an die Zustände vor 20 Jahren und betont, dass Leipzig “endlich den Durchbruch geschafft” hat. Weiter sagt er: “Bitte helfen Sie denen, die unsere Hilfe am dringendsten brauchen. (…) Leipzig wäre nicht Leipzig, wenn sich nicht in den mittlerweile tausend Jahren immer wieder Fremde an der Kreuzung der einstigen Handelsstrassen niedergelassen hätten.”

“Zahlen und Fakten aus Leipzig: Quartalsbericht III/2014 und Statistisches Jahrbuch 2014 vorgestellt”, Stadtverwaltung.
Trendvulkan Leipzig! Angesagt: “Sanierung von Altbauten, oftmals auch zur Schaffung von Eigentumswohnungen”. Out: Das “Haushaltsnettoeinkommen rangiert mit 1.416 Euro um 158 Euro unter dem sächsischen Wert”. Look des Quartals: “Rückkehrer”.

“Da war es nur noch eines …”, Kreuzer.
Aus die Maus, Wächterhaus. Eine stadtbekannte Immobilienfirma hat zwei Gebäude am Plagwitzer Bahnhof verkauft. Nun ziehen die Mieter aus, auch der Raum der Kulturen ist betroffen.

“Filmverband Sachsen kritisiert MDR-Ausgaben für TV-Produktionen”, Flurfunk DD.
Obwohl der MDR mehr Gelder für Auftrags- und Koproduktionen ausgibt, bleibt davon immer weniger in Mitteldeutschland hängen. 2013 ging kein einziger Auftrag des KiKa nach Sachsen.

Aus den Blogs.

“Digitaler Stadtplan ‘Leipzig im Wandel’ online”, Kochkultur-Leipzig.
Johannes stellt den digitalen Stadtführer “Leipzig im Wandel” vor, an dem er mitgearbeitet hat: “Hier findet ihr viele Leipziger Projekte, Initiativen und Unternehmen, die Leipzig zukunftsfähig und nachhaltig gestalten wollen.”

“10 Dinge, die du in der Weihnachtszeit in Leipzig erlebt haben musst”, Leipzig Travel Blog.
… und die du sicher nie vergessen wirst!
Ist doch ganz hübsch, was die LTM da für Touristen ins Internet stellt.

“15,5 bescheuerte Fragen an Martin Neuhof”, Ben Hammer.
Frage: “Geschlechtsverkehr mit dem Model: Okay oder Not-Okay?”
Eigentlich ist nur eine einzige Frage so richtig bescheuert.

flattr this!

Musik aus Leipzig: Pentatones.

Pentatones – “The Beast” (YouTube).

2 Boys, 1 Girl and 1 Man. Dieser wunderbare Clip zu “The Beast” kündigt das dritte Album der Pentatones an, welches im Februar 2015 erscheinen soll. In acht Wochen also, somit der Sound für den kommenden Frühling!
Übrigens: Der Song kann Euch gehören, für nur einen Klick auf die Website der Band und Abgabe Eurer Emailadresse.

(Gefunden bei FrohFroh. Pentatones bei Facebook.)

flattr this!

Leipzig im Zeitraffer. Statistikporno zur Gentrifizierung. Und hundert starke Frauen.

Timelapse Leipzig 2014 (Youtube)

“Wohnungseinbruch zentrales Thema der 32. Sicherheitskonferenz”, Leipzig.de.
Mit einem Pilotversuch wollen Stadt Leipzig und Polizei im kommenden Jahr noch stärker Wohnungseinbrüchen vorbeugen. Hauptstrategie: gezielte Information der Bürger.

“Einundleipzig – Statistikporno und mehr”, DunkelDreckigReudnitz.
Martin ist sehr angetan von den Ergebnissen, die das Projekt Einundleipzig jetzt erstmals präsentiert hat: Grafiken, Daten, Zahlen rund um das Thema Gentrifizierung in Leipzig. Sagten wir “angetan”? Ach was, er findet den “Statistikporno” “geil”!

“Pegida kommt nach Leipzig: Die Kopfschmerzen sind schon da”, Weltnest.
“Willkommenskultur und Ressentiment”, Mephisto 97.6.
“PEGIDA-Ableger will am 12.1.2015 in Leipzig demonstrieren”, Leipzig nimmt Platz.
“No Legida”, Facebook-Seite.
Nach Dresdener Vorbild wollen in Leipzig ab Januar Menschen “gegen die Islamisierung des Abendlandes” “spazieren” gehen. Schon jetzt formiert sich friedlicher Widerstand gegen dieses Vorhaben.

“1000 Jahre Leipzig: Internetportal präsentiert die größten Frauen der Stadt”, Detlef M. Plaisier.
Relativ gut versteckt auf einer Unterseite des offiziellen Leipzig-Auftritts erscheinen derzeit 100 Porträts von Frauen, deren Biographien Berührungspunkte mit der Stadt Leipzig haben. Die ersten 42 lexikonartigen Einträge sind bereits online, insgesamt 60 sind fertig, die 100 soll im Laufe des “1000-Jahre-Leipzig”-Jubiläums 2015 voll werden.

“Da bin ich gerade noch rechtzeitig in die Stadt…”, Neu in Leipzig.
Wer wie Steffen gerade neu in Leipzig angekommen ist, erlebt das Ende der Stadtteilzeitung 3Viertel ebenso mit wie die Vorbereitungen zu einer neuen wöchentlichen LVZ-Alternative, die Anfang 2015 an den Start gehen soll. So richtig überzeugt ist Steffen von der ganzen Sache mit der gedruckten Wochenzeitung allerdings nicht.

“Mehr Raum fürs Neue Schauspiel”, It’s Ours.
Für das Neue Schauspiel in Lindenau läuft’s grade recht gut – der Laden ist populär, platzt bei manchen Veranstaltungen aus allen Nähten und will sich jetzt vergrößern – per Crowdfunding-Kampagne.

flattr this!