Heldenstadt.de – Leipzig Podcast – Folge 3.

Abonnieren: RSS-Feed | iTunes

Hier ist sie, Folge drei des Heldenstadt.de-Podcasts. Auch diesmal plaudern Guido und Daniel bei einer Tasse Kaffee über das, was in Leipzig gerade so los ist: Stadtleben, Netzwelt, Popkultur. Diesmal geht’s unter anderem um den Leipzig-Tatort, Fasching, brennende Biber und die Markus-Lanz-Petition.

Die Shownotes zur dritten Folge
++ Feedback auf zweite Ausgabe: Toiletten am Fernbus-Halt in der Goethestraße. Guido und sein Biber.
++ Gedenkminute für den Brennenden Biber von 2009.
++ Die Lanz-Petitions-Initiatorin aus Leipzig und ihre politischen Ambitionen
++ Leipzig im Faschingsfieber (BaHu, DHFK, Medi, TV-Fasching etc.)
++ Das Ende des Leipzig-Tatorts
++ Musik: Malky
++ Feeback zum Podcast? Her damit (Facebook, Twitter, Google+, iTunes)!

Unsere Stimme: Karrenbrock.at

  • Veröffentlicht in:

Veröffentlicht von

Schon gewusst? Wir bloggen ausschliesslich in unserer Freizeit. Heldenstadt.de ist also ein echtes Hobbyprojekt!

2 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

  1. Hallo,
    erstmal danke für euren Podcast, obwohl ich nicht immer eurer Meinung bin find ich es cool, in meinem Lieblingsmedium über meine Lieblingsstadt zu hören.

    Besonders auseinander gehen unsere Meinungen beim Thema Petitionen. Ich finde diese sind ein sehr wichtiges Mittel um die Meinung, Ideen und Verbesserungsvorschläge an die richtigen Stellen zu tragen und dadurch auch Menschen dazu zu bringen, Sachen zu durchdenken. Und wenn am Ende nur eine Zeichnung einer Petition dabei rauskommt. Vielleicht fühlt man trotzdem das man was bewirkt hat.

    Ich hab hier noch eine Petition mit Leipzig Bezug, vielleicht betrifft es ja den ein oder anderen.

    https://www.openpetition.de/petition/online/fahrradmitnahme-im-oepnv-leipzig-im-abo-modell?utm_source=extern&utm_medium=widget&utm_campaign=fahrradmitnahme-im-oepnv-leipzig-im-abo-modell

    Ansonsten danke für eure Arbeit und weiter so! Auch gern öfter, falls es Zeit und Themen hergeben.

    MfG

    Frank

  2. “Als die Eisdicke eine kritische Grenze erreicht hatte, brach die Eiche wie in Zeitlupe auf die Stromtrasse im Wellinggraben. 03:12 Uhr gingen Lichter, Heizungen, Pumpen, Warmwasserboiler und Computer aus. 6 Stunden später verabschiedete sich der Akku vom Handymast. Und dann brach die Eishölle erst so richtig los! Die Zeit war eingefroren, die Welt erstarrt. Hier an der ehemaligen Ostgrenze Österreichs zum real existierenden Jugoslawien, einen kräftigen Steinwurf von Slowenien entfernt, gab es den dritten Heldenstadt-Blog nur mit schmerzlicher Verzögerung. Kein Internet. Aber das Warten hat sich gelohnt. Gelohnt, weil mir wieder mal durch Eure beiden Meinungen, meine eigene – meist völlig andere – erst klar wird. Und weil ich dazu lernen darf, wenn der Subtext und die Nebennachricht eines Themas einen Blick auf die schwelenden Sorgen, die Skandale, die Fassungslosigkeiten Eures urbanen Lebensraums gestattet. Ich mag die sympathischen Sidekicks und Running-Gags (Biber), bin begeistert von den Musikempfehlungen und bin froh über Eure zutiefst glaubhaften Bilder aus Leipzig. Kluge Köpfe. Gute Freunde. Heißer Kaffee. Zu Gast in Leipzig sein, bei Euch am Tisch sitzen und zuhören. Danke für die Freude, die das schenkt!

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.