Musik aus Leipzig: Coucou, Sen und Jakob Hummel.


Coucou – Sweet Is The Rain (detektor.fm-Session) (Youtube)

Coucou, das sind drei Frauen aus Berlin und Leipzig, die mit einem sehr eigenständigen Sound auftrumpfen: zwei Stimmen, eine Gitarre und jede Menge kleine Instrumente helfen den Damen, spannende Klänge zwischen Jazz, Pop und Folk zu kreieren. Am Freitag erscheint das erste Album der Band, “Paperskin”. Um dieses zu promoten, waren Coucou neulich bei detektor.fm zu Gast.


Sen – Eine Stimme (Youtube)

Den eigenen Namen einzukürzen, um den nächsten Karriereschritt zu gehen, scheint gerade in Mode zu sein: Herr Trettmann verzichtet neuerdings auf seinen “Ronny” (wir berichteten), und der Rapper Sensei hat sich buchstabentechnisch gleich mal halbiert. Als Sen veröffentlicht er im März sein Album “Lichtgestalt”, das poppige “Eine Stimme” ist ein erster Vorgeschmack darauf (via).


Jakob Hummel – MDMA (Youtube)

Nein, wir haben nicht versehentlich das falsche Video verlinkt – “MDMA” von Jakob Hummel sieht tatsächlich ein wenig aus wie eine dieser skurrilen asiatischen Fernsehshows. Der Song ist die zweite Auskopplung aus dem Anfang des Jahres erschienenen Album “Sorry If You Expected Something Else” des Wahlleipzigers.

Lust auf noch mehr “Musik aus Leipzig”?
Hier geht’s zur Youtube-Playlist mit den Clips aus der heldenstadt-Reihe!

Veröffentlicht von

Daniel empfiehlt "The Sound Of Leipzig" - die Musikplaylist von Heldenstadt.de auf Spotify: wann hört man schon mal Weltstars und lokale Helden auf ein und demselben Mixtape? Hier!

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.