Neue Strassenbahnen aus Polen? Niedergang der Karl-Heine? Ilse macht sieben Tage volles Programm.

“Warum nicht / Why not” von Marc Voigt (Vimeo).

“Neue Straßenbahnen für Leipzig”, MDR.
“Leipziger Verkehrsbetriebe schaffen fünf neue Straßenbahnen an”, LVZ.
Die LVB wollen ihre alten Tatra-Straßenbahnen durch Neue ersetzen. Der dazugehörige Auftrag könnte statt an die Heiterblick GmbH an eine Firma in Polen gehen, welche deutlich billiger produziert als der einst ausgegliederte Leipziger Zweig.

“Leipzig: Rundgang bei Amazon”, MDR.
Das Unternehmen Amazon hat Journalisten zu einem Tag der offenen Tür geladen, um zu zeigen, “wie anständig es mit den Beschäftigten umgeht”. Trotz nicht vorhandenem Tarifvertrag.

“„Wir fühlen uns nicht allein“ – Flüchtlinge und ihre Paten in Leipzig”, LVZ.
“Leipziger reichen Flüchtlingen ihre Hand”, MDR.
Das Jahresziel des Flüchtlingsrat Leipzig e.V. lag bei nur 50 Patenschaften, bisher konnten schon 100 vermittelt werden.

“Die verschwiegenen Toten – Todesopfer rechter Gewalt in Leipzig”, Störungsmelder/Zeit.de.
Die gleichnamige Ausstellung ist noch bis Mitte Dezember im Neuen Rathaus zu sehen. Im Zuge der Recherchen zeigte sich, dass es “bei weitem mehr rechtsextrem motivierte Verbrechen gab als bisher bekannt”.

“Taucha kompakt gestartet”, Daniel Große.
Das neue Onlinemagazin Taucha kompakt möchte “direkt und kritisch” sein, dabei aber “immer auf die journalistischen Grundsätze bedacht”. Nicht nur durch die betont fachlich-professionelle Herangehensweise, auch mit dem gewählten Layout hebt sich Taucha Kompakt angenehm von vielen hyperlokalen Neugründungen der letzten Zeit ab. Wir wünschen gutes Durchhaltevermögen!

“Felsenkeller öffnet wieder”, Leipzig.de.
Der Felsenkeller kommt zurück. 2012 aus Brandschutzgründen geschlossen, dürfen jetzt wieder Veranstaltungen stattfinden. “So soll er vor allem als Ballhaus fungieren, Theater- und Varietéaufführungen beheimaten und Ort für Lesungen und Konzerte sein.”

Neu bei den Leipzigbloggern: West Enden.
Anlass zur Geburt dieses Tumblrs war die Mietverdopplung für einen urigen Getränkeladen. “Wir berichten vom Niedergang der Karl-Heine-Strasse”, heisst es, und so wird kein Laden verschont, egal ob “Bio-Supermarkt, SlowFood-Imbiss, oder Kinder-und-Hunde-AusstatterIn”.

+++ Be-Beat and Rhythm! +++ Be-Beat and Rhythm! +++

“Sieben Tage: Gemeine Liebe!”, Ilses Erika.
Das Ilses Erika hat sich etwas ganz besonderes einfallen lassen: Eine siebentägige “Projektwoche”. Unter dem Motto “Gemeine Liebe” feuert die Crew noch bis Sonntag allabendlich volles Programm ab, was das Zeug hält. Theater, Konzerte, Filme, Lesungen, Shows und Special-Editionen ihrer liebgewonnenen DJ-Nächte. Einige Highlights haben wir Euch HIER zusammengestellt.

“Projektor 47″, Kunstszene-Leipzig.
Allen Kunstinteressierten empfehlen wir das Blog Kunstszene-Leipzig. Wie in jeder Woche gibt es dort auch diesmal wieder einen Überblick mit kommenden Höhepunkten.

Mehr Tipps für die nächsten Tage unter: heldenstadt.de/tipps.
Auf Euch warten u.a. Ex-Calexico Depedro, die Stereo MC’s und die 20. Französischen Filmtage.

flattr this!

Studentenleben wird teurer. Videotheken sterben aus. Liebertwolkwitz, das Mixtape.

“Studentenleben in Dresden und Leipzig immer teurer – Studentenwerke planen höhere Beiträge”, LVZ.
Vor sechs Jahren hat das Semesterticket in Leipzig 55 Euro gekostet, inzwischen sind wir bei 75 Euro. Interessant auch die Zahlen im Vergleich zu anderen sächsischen Hochschulen.

Seit 120 Jahren Bücher für Blinde”, MDR.
“120 Jahre Nationalbibliothek für Blinde”, Mephisto 97.6.
Am 12. November 1894 eröffnete die Deutsche Zentralbücherei für Blinde in Leipzig. Herzlichen Glückwunsch zum 120.!

“Vom Aussterben bedroht”, Mephisto 97.6 (via DerLeipziger).
Wann wart Ihr zum letzten Mal in einer Videothek? In Zeiten von Video-on-demand und Streaming-Flatrates hat es die guten alten Ausleih-Videothek an der Straßenecke immer schwerer. Im Großraum Leipzig kämpfen aber einige Videotheken-Betreiber tapfer gegen den Trend und um Kundschaft.

“Bayern sind ausländerfeindlicher als die Ostdeutschen”, LVZ.
Die Menschen in Bayern sind also fremdenfeindlicher als die in Ostdeutschland. Tatsächlich sind die prozentualen Unterschiede eher gering: demnach stimmt knapp ein Drittel der Bevölkerung diversen ausländerfeindlichen Aussagen zu. Weder für den Osten noch den Süden ein Ruhmesblatt.

“Mix-Tipps im November”, frohfroh.de.
Elekro-Musiker Micronaut veröffentlicht seit zwei Jahren immer mal wieder Mixtapes, die sich Leipziger Stadtteilen widmen. Mit seinem neusten Streich wird nun Liebertwolkwitz diese Ehre zuteil.

“Neue Straßenbahnen für Leipzig”, MDR.
Die Tatra-Bahnen sollen demnächst aus dem Stadtbild verschwinden, die LVB wollen 41 neue Straßenbahnen auf die Schienen der Stadt schicken.

Leipziger Giebel, Geheimtipp Leipzig.
Neben der Löffelfamilie am Feinkost-Komplex gibt es überall in der Stadt auch noch weitere sehenswerte Giebel – mal mit aktuellen, mal mit historischen Werbebotschaften. Geheimtipp Leipzig dokumentiert einige davon in Wort und Bild.

“Felsenkeller öffnet wieder”, Leipzig.de.
Seit 2012 war der Felsenkeller dicht, ab Februar 2015 geht es offiziell weiter.

flattr this!

Auf der Straße bespuckt. Sportredakteur endlich im Rampenlicht. Gründer mieten für lau.

“Unter Weißen”, Süddeutsche.
Auf offener Strasse angespuckt. Einfach so. Alle paar Monate, von wildfremden Menschen. Alex berichtet, was ihm in Leipzig widerfährt.

“Greisenflirt im Disneyland”, Zwangsbeglückt.
Heldenstadt.de-Stammleser wissen: Mit Sport haben wir nix am Hut. Dennoch schafft es das RB-Leipzig-Watchblog Zwangsbeglückt immer wieder in unsere Leseempfehlungen. Starke Leistung! Diesmal mit einem Stück über einen bekannten lokalen Sportredakteur, der “endlich im Rampenlicht” stehen darf.

“Neues Projekt der HHL: Künstler treffen Gründer”, MDR.
Gründer aus Mitteldeutschland können zukünftig Räume in der Baumwollspinnerei kostenlos nutzen. Vorausgesetzt, sie überzeugen ein Auswahlgremium von ihrem Projekt.

LOT – “Warum soll sich das ändern” (YouTube).

“Leipzigs Bands des Jahres 2014 live”, Basteiblog.
Der Gala-Abend am 5. Dezember muss leider ohne zwei der Siegerbands über die Bühne gehen. Malky und Warm Graves sind verhindert. Aber es gibt zum Glück hörenswerten Ersatz unter den Nachrückern: LOT. Immerhin “nur um Haaresbreite daran vorbeigerutscht, zu den drei Bands des Jahres zu gehören, welche durch eine Leipziger Expertenjury gewählt wurde.”

“‘Netz kleiner Werkstätten’ beim Jugendhilfeträger Berufsbildungswerk Leipzig”, jugendsozialarbeit-paritaet.de.
“Wer in der Schule nicht klar kommt, kann das dann hier über seine Hände versuchen”, sagt Andreas Paul, Fachanleiter in den Werkstätten des Leipziger Berufsbildungswerks. Ein neuer Imageclip stellt das “Netz kleiner Werkstätten” und die Arbeit mit benachteiligten Jugendlichen vor. (via Leipzig.de)

+++ Be-Beat and Rhythm! +++ Be-Beat and Rhythm! +++
Unsere Konzerthinweise für Mittwochabend: JAHMICA und MIGHTY OAKS.
Noch mehr Tipps für die kommenden Tage unter: heldenstadt.de/tipps!

flattr this!