Heldenstadt.de – Das Leipzig Blog! | Stadtleben, Netzwelt, Popkultur. | Seite 2

Profifußball – unverrückbar westdeutsch? Leipzig vielleicht bald Hip-Hop-Nummer Eins im Osten. Der allererste Clubber.


S.U.F.F. – “CHAOT” feat. Kurt Reith Puppen Ensemble (YouTube).

“Jung, reich, Retorte” (Zeit).
RB Leipzig wird von Traditionalisten mit gemischten Gefühlen gesehen. Dabei rüttelt die gut betuchte Truppe nicht nur durch seine kommerzielle Ausrichtung an den Grundfesten des deutschen Fussballs. Denn bisher waren die Verhältnisse dort “unverrückbar westdeutsch”, schreibt Martin Machowecz.

“An Irish legend in Leipzig” (The Leipzig Glocal).
In “Noel’s Ballroom”, einem Pub in der Kurt Eisner, hat bestimmt jeder schon mal einen gesoffen. Das englischsprachige Blog Leipglo unterhielt sich mit Betreiber Noel. Der Ire musste die deutsche Sprache nach seiner Ankunft innerhalb eines Jahres quasi von den Einheimischen lernen, denn “niemand sprach damals Englisch”.

“DHF: Leipzig hat einen neuen HipHop-Hotspot (Porträt)” (Rapcircus).
Mit der Neueröffnung der Alten Damenhandschuhfabrik Anfang des Jahres kam auch die Neuausrichtung. “Langfristig soll die DHF Ostdeutschlands HipHop-Club Nummer Eins werden“, zitiert Rapcircus den neuen Betreiber.


“#bsen – Blogger spinnen ein Netzwerk” – Peter Stawowy (YouTube).

“Wir machen weiter: unser Fazit zu #bsen” (Flurfunk DD).
Es wird im nächsten Jahr wieder ein sächsisches Onliner- und Bloggertreffen geben. “Wir machen auf jedem Fall ein zweites #bsen”, schreibt Peter auf Flurfunk DD. Geplant sind “tiefergehende Inhalte”, “mehr Barcamp” plus “Dosen und Flaschen” statt Weingläsern. Als Ort der Veranstaltung ist Leipzig anscheinend erstmal raus.

“Leipzig: ein Paradies für kreative Blogs” (Mephisto).
Uniradio Mephisto-Redakteur Marvin Fadil stellt in einem kurzen Beitrag drei Leipziger Blogs vor. Wer Eileen von Minzgrün, Harald von Leipglo, oder uns mal ausserhalb des Podcasts hören möchte – klick.

“Die Stunde Null: Indie Küche, Absturz” (Shitesite).
“Niemand will der erste Gast auf der Party sein.” Michael möchte für Euch herausfinden, wie sich die erste, leere, Stunde in Leipziger Clubs anfühlt – am eigenen Leibe.

Drei neue Blogs in unserer Liste der Leipzigblogger:
We ride Leipzig, Neue Normalität und Style of Blonde.
Willkommen!

Musik aus Leipzig: Elephants On Tape, Safi, Shishigami und Marek Notfall.


Elephants On Tape – The Last Minute (studio live session) (Youtube)

RE//EOT heißt die Compilation, die Elephants On Tape am Freitag veröffentlichen. Auf ihr hat die Band mit Mitgliedern aus Hamburg und Leipzig vor allem tanzbare Clubtracks zusammengestellt; meistens Remixe von früheren Stücken. Ein Releasekonzert gibt’s natürlich auch – am 30. Mai in der naTo.


SAFI – GOLEM 10+22 (Remix von Alexander Hacke) (Youtube)

Remixe haut auch SAFI raus. Die Sängerin, die uns immer ein wenig an eine “ernste” Nina Hagen erinnert, hat im vergangenen Jahr mit ihrem Album “Janus” bundesweit für Aufmerksamkeit gesorgt. Auf der EP “Golem vs Janus” gibt’s nun neue Mixe, für die u.a. The Micronaut, Bryan Kessler und Alexander Hacke (Einstürzende Neubauten) verantwortlich zeichnen.


Shishigami – Abyssal Gigantism (Vimeo)

Ursprünglich kommt er aus Rostock, seit 2013 wirbelt er aber die Leipziger Musikszene auf – erst in Funk-Rock-Bands, inzwischen solo und mit elektrischen Klängen: Shishigami begeistert nicht nur die Kollegen von FrohFroh mit dem Video zu “Abyssal Gigantism”.


Marek Notfall – A.S.T.R.O.N.A.U.T (Youtube)

… und hier noch etwas Rap von Marek Notfall: mit einem frischen Clip zu “Astronaut” bebildert er den Schlusstrack seines 2014er Soloalbums “Notfallaufnahme” (via).

Lust auf noch mehr “Musik aus Leipzig”?
Hier geht’s zur Youtube-Playlist mit den Clips aus der heldenstadt-Reihe!