Musik aus Leipzig: Echoes & Dust Bunnies.


Echoes & Dust Bunnies – Wild Oprhan (Youtube)

Echoes & Dust Bunnies verstehen sich als Kunstprojekt: sie mischen Lyrik, Klang und visuelle Elemente. Beatpoetry von Größen wie Ginsberg oder Burroughs verbindet sich mit Videoprojektionen und schweren Bluesriffs. Klingt, als trinke man mit Leonard Cohen einen hochprozentigen Absacker in einer seltsamen verrauchten kleinen Bar.

Lust auf noch mehr “Musik aus Leipzig”?
Hier geht’s zur Youtube-Playlist mit den Clips aus der heldenstadt-Reihe!

Flattr this!

Revolutionscomic als E-Book. Street Food-Markt in den Blogs. Kraftwerk kommen nach Leipzig.

“Erneut geleakte Daten von Leipziger Neonazi veröffentlicht – Interne Polizei-Untersuchungen” (LVZ Online).
“Haben sächsische Polizisten Kontakt zur rechten Szene?” (MDR).
Dokumente, die anscheinend von einem gestohlenen Handy stammen und an die Öffentlichkeit gelangt sind, könnten darauf hindeuten. Die Vorwürfe würden geprüft, sagte ein Polizeisprecher. Bis dahin bitte von Nachfragen Abstand nehmen.

“Herbst der Entscheidung. E-Book” (SLpB).
Lesestoff fürs lange Pfingstwochenende! Der Comic “Herbst der Entscheidung” steht als E-Book bei der Sächsischen Landeszentrale für politische Bildung bereit. Das auch in gedruckter Form erhältliche Werk von P. M. Hoffmann und Bernd Lindner erzählt die Ereignisse des Revolutionsherbstes 1989 aus der Sicht eines 17jährigen Leipziger Abiturienten. (Gefunden bei Flurfunk DD.)

“The Market – Streetfood, Design- und Vintagemarkt” (Gastro L.E.).
“Street Food und Design ‘The Market’ in Leipzig” (Uwebwerner).
Voller Hof im Täubchenthal. Laute Musik, lange Warteschlangen “und stellenweise kaum noch ein Durchkommen an engen Stellen” berichtet Daniel. Uwe findet: “Zu hohe Preise im Food-Bereich, die Grenzen der Location und die ‘Grenzkontrolle’ am Eingang – Wohlfühlcharakter hatte das Ganze nicht unbedingt.”

“Leipzig: Meine Top 5 der beschissensten Leipzig-Momente.” (Narcoticarts).
Nachbar aus der Hölle, unfreundlichste Kellnerin der Welt – und auf der Negativskala ganz weit oben: Legida.

“Ein Besuch in der Villa Tübke” (Heldenstadtbewohner).
Die Villa Tübke ist das ehemalige Gohliser Wohnhaus des berühmten Leipziger Malers Werner Tübke. “…lohnt sich auf jeden Fall”, schreibt Juliane.


“Kraftwerk live in Vienna at Burgtheater – Die Roboter” von Bad Worm (Vimeo).

“‘Ohm Sweet Ohm': Kraftwerk spielen Deutschland-Tour” (Spex).
Save the Date: 7. Dezember, Leipzig. Der Vorverkauf startet am Freitag.
Und ab dafür!

Flattr this!

Die Band PRGRM aus San Diego hat einen Song mit dem Titel “Leipzig” veröffentlicht.


PRGRM – “Leipzig” (Vimeo).

Die kalifornische Band PRGRM (gesprochen: Prougrämm) hat ihren Song über eine Stadt, von der nur noch Ruinen übrig sind, mal eben “Leipzig” genannt. Irgendwie tröstlich, dass der Hypezig-Lockruf noch nicht ins 15 Flugstunden entfernte San Diego gedrungen ist. Die örtlichen NBC-Redakteure des Making-Off (“Get with the PRGRM”) nennen uns sogar nur lapidar: “Leipzeg”. Eat this, Stadtmarketing!
(PRGRM bei Facebook und Twitter.)

Flattr this!

Massig Musik: hier kommt die amtliche Leipzig-Playlist für den Mai 2015!

Mai in der Messestadt – und Heldenstadt.de liefert den perfekten Soundtrack dazu! Euch erwarten 25 neue Tracks im “Sound Of Leipzig”. Nur in unserer handverlesenen Spotify-Playlist vermischt sich Musik made in Leipzig mit den besten Songs der Acts, die in diesem Monat unsere Stadt besuchen. Eine Tonne Musik für den Wonnemonat!

sondof

Mit dabei sind jede Menge Künstler aus Leipzig. Als da wären: Weiterlesen →

Flattr this!

Ihr macht Musik? Dann bewerbt Euch jetzt für den GROSSEN PREIS von Leipzig!

ddgp2015-2

Zu den guten Seiten des Leipzig-Hypes gehört, dass immer mehr Musikerinnen und Musiker auf den Bäumen zu wachsen scheinen, oder zumindest unsere Stadt zu ihrer Homebase erkoren haben. Längst machen auch die grossen Live-Acts keinen Bogen mehr um Leipzig, die Clubszene zeigt sich abwechslungsreich wie nie zuvor.
Das finden wir richtig gut!

“Musik aus Leipzig” heisst die Rubrik, für die wir Euch hier regelmässig die spannendsten Künstlerinnen und Künstler aus Leipzig einsammeln. Unsere gleichnamige YouTube-Playlist bringt es mittlerweile auf mehr als 120 Minuten.

Und jetzt kommt noch was dazu:

Gemeinsam mit Moritzbastei und Werk II präsentieren wir Euch in diesem Jahr den “Grossen Preis von Leipzig 2015″!
Weiterlesen →

Flattr this!