Abriss am Anker. Programmkinos ohne Nachwuchs. Ruprecht lädt zum Lichtfest.

“Videobotschaft zum Lichtfest 2014 von Ruprecht Eser” von Leipziger Freiheit (YouTube).

“Generationenwechsel bei Arthouse-Kinos”, Deutschlandfunk.
Eines der Themen auf der Leipziger Filmmmesse: Die Betreiber von Programmkinos werden von Nachwuchssorgen geplagt. “In über 100 Jahren ist es der Kinobranche nicht gelungen, eine eigenständige Ausbildung zu etablieren.”

“Kritik an Rüstungstransporten mit russisch-ukrainischen Maschinen”, Greenpeace Magazin.
Eine russische Fracht-Firma managt Militärtransporte auf dem hiesigen Flughafen. Politiker in Berlin beginnen sich zu wundern, ob das mit den beschlossenen Sanktionen gegenüber Russland zusammenpasst … (via DerLeipziger)

“Abrissarbeiten am Anker gestartet”, Leipzig Fernsehen.
Das Kneipengebäude des Ankers in Schutt und Asche – und noch keine Klarheit, wann und wie es für die beliebte Live-Location in Möckern dauerhaft weitergeht. Wir drücken alle Daumen.

flattr this!

Das Karli-Nachbeben. Der Stadtfunk kommt zurück. Und: welches schöne Wetter??

“Historische Stadtfunkaufnahmen aus dem Herbst ´89″, Leipzig.de.
“Lichtfest 2014: Präsidialer Festakt, digitaler Stadtfunk und die Frage nach dem Freiraum für kritisches Denken”, LIZ.
Erinnert sich noch jemand an den Leipziger Stadtfunk? Zum Lichtfest am 9. Oktober werden einige der noch vorhandenen historischen Lautsprecheranlagen reaktiviert und mit Originalaufnahmen aus dem Jahr 1989 bespielt. Doch warum auf Oktober warten? Auf der offiziellen Leipzig-Seite gibt’s die ersten Funk-Schätze bereits zum Nachhören.

“KARLI-Beben erneut voller Erfolg”, Leipzig Fernsehen.
“Ein offenes Wort”, IG Karli.
Kommt da ein Nachbeben zum Karli-Beben vom Wochenende? Die Veranstalter sind genervt vom “viel Stress erzeugenden ordnungsrechtlichen Druck” rund um das Karl-Liebknecht-Straßen-Fest.

“City-Tunnel und schönes Wetter: LVB verlieren mehrere Millionen Fahrgäste”, LVZ.
Schon ein paar Tage älterer Artikel, aber lesenswert. Nicht zuletzt wegen der Kommentare from hell. Schönste Reaktion: “Welches schöne Wetter?”

“Gestalte Deine Park_Lücke”, Parking Day Leipzig.
“PARK(ing) Day Leipzig”, Leipzig L(i)eben.
Sofas, Blumen, Kinderspielplätze statt Autoparklücken: selten ist Nachbarn-Ärgern unterhaltsamer als am Parking Day. Freitag ist es wieder soweit.

“Pfui Spinne”, baezol.de.
Wegen Leuten wie Daniel trägt Leipzig den Beinamen “Heldenstadt”: unser furchtloser Protagonist hat nicht nur das Leben seiner Freundin gerettet, sondern auch das einer unsagbar hässlichen Spinne.

flattr this!

1000 Zombies sind durch Leipzig gezogen. “Judy” Lybke erzählt von der alternativen Kunstszene in der DDR. Scrubs-Star kommt nach Leipzig.

“Zombie Walk Leipzig – Trailer” von Powerswitchdoku (YouTube).

“Du fühlst dich unsterblich”, Der Spiegel.
Der Galerist Gerd Harry Lybke in einem sehr lesenswerten Spiegel-Gespräch. Über das Leben in Leipzig und seine Ahnungslosigkeit unter der DDR-Diktatur sagt er: “Wenn ich von den Perversitäten gewusst hätte – ich hätte mit allem aufgehört, sofort.”
Siehe auch: “Der Kapitalismus hat gesiegt”, Interview in der ZEIT (2013).

“Kommunale Energieversorger im Servicetest: Kunden werden nur selten gut beraten”, IMK.
Zwanzig kommunale Stromversorger im Servicetest. Nachdem jeder von ihnen fünfmal per Telefon und fünfmal per Mail kontaktiert wurde, lautet das Fazit des Instituts: “Deutlich abgeschlagen kommen die Stadtwerke Leipzig auf den letzten Platz.” Ups.

“Top 10 art galleries and art attractions in Leipzig”, The Guardian.
Wenn Euch englischsprachige Gäste nach dem Weg zum “Monument to the Battle of the Nations” fragen, dann meiden sie den Zungenbrecher “Völkerschlachtdenkmal”.

“Next Stop Leipzig – 26 Ghosts”, The Ghost of Harry Gelb.
“Der Geist von Harry”, Kreuzer.
“Nur anschauen, nicht mitnehmen”, Weltnest.
Bereits im Juni wurden die Strassen Leipzigs vom Streetart-Duo Harry Gelb heimgesucht. Und wie es Strassenkunst so an sich hat, sind einige der mit Fotos verzierten Kacheln schon wieder verschwunden.
Siehe auch: “The Ghosts of Harry Gelb”, Interview mit den Künstlern bei 14K Magazine.

+++ Be-Beat and Rhythm! +++ Be-Beat and Rhythm! +++

“14. Filmkunstmesse in Leipzig”
, Mephisto.
Die öffentlichen Filmpremieren verpassen der Leipziger Filmkunstmesse (15. bis 19. September) immer stärker den Flair eines Festivals, in diesem Jahr werden es 36 Stück sein. So stellt Zach Braff (“Scrubs”) am Dienstag in den Passage-Kinos sein Werk “Wish I was here” vor.

“Wish I was here – Official Trailer” (YouTube)

flattr this!