Heldenstadt.de – Das Leipzig Blog! | Stadtleben, Netzwelt, Popkultur. | Seite 3

Mittendrin in der krassesten Internetbude des Jahres. Geheimnisvolle Flaschenpost. Lassma Halle hypen.


“2 Days in Leipzig” von Collard Louise (Vimeo).

“Unister: Der krasseste Sprecherjob des Jahres” (Pressesprecher.com).
Unisters ehemaliger Kommunikationschef Dirk Rogl reüssiert im Interview mit seiner Krisenkommunikation während des Unternehmenszusammenbruchs. Er sagt unter anderem: “Wir haben teilweise über die interne schriftliche Kommunikation indirekt die Medien informiert. Auf das Weiterleiten konnten wir uns quasi verlassen, denn nicht überall war die Loyalität da.” (via)

“In den Westen – wegen der Hautfarbe” (Berliner Morgenpost).
Für Ali war endgültig Schluß mit Leipzig, als ihn 2014 am Hauptbahnhof ein Mann einfach anspuckte. Die Menschen in seiner neuen Wahlheimat Mannheim seien “insgesamt entspannter”. Aus seiner Geburtsstadt vermisse er “nicht viel, die Vita Cola vielleicht.”

“Unglaubliche Geschichte – Geheimnis um Flaschenpost: Leipzigerin erkennt Spur ihres Vaters” (LVZ).
Eigentlich eine rundum gelungene Geschichte, wenn die Redakteure mit ihrem Text nicht einfach auch die persönlichen Daten der betroffenen Familie (Alter, Stammbaum, Wohnadresse etc.) im Internet veröffentlicht hätten.

“Am Ende zu Charles Bronson” (Spiegel Online).
“Fantasialand am Stadtrand: ‘Station Endlos’ in Halle mit illegalen Partys erfolgreich” (Mitteldeutsche Zeitung).
Hölle an der Saale, Du geile Ausgehstadt! #das_neue_Berlin #Billigwohnen #Immobilienschnäppchen #Zieht_alle_hin!

“Mein Lokal Dein Lokal: Lulu Lottenstein” (Kabel Eins).
Vergangene Woche sind im Rahmen einer Reality-Konkurrenz-Doku-Soap (sicher kennt Ihr die korrekte Bezeichnung für sowas) fünf Leipziger Restaurantbesitzer/innen gegeneinander angetreten. Gewonnen hat das Lulu Lottenstein auf der Karli.